Navigation Kopfzeile
Mittwoch, 23. August 2017

2017 1/2

: News :: 2017 1/2 :

Inzwischen liegt die erste Jahreshälfte bereits hinter uns und das Team Drecksau kann bereits auf einige erfolgreiche Ereignisse zurück blicken.

 

Begonnen hatte das Jahr 2017 mit der Westfalen Winter Bike Trophy, die bei bestem Winterwetter gut 800 Teilnehmer nach Dortmund gezogen hatte, die allesamt von der anspruchsvollen Strecke begeistert waren. Traditionell wartet das Team Drecksau Jahr für Jahr mit einer der anspruchsvollsten, weil sehr geländelastig, Strecken auf.

Abstand

Nachkurzem Verschnaufen standen dann bereits die ersten Rennen für das TeamDrecksau auf dem Zettel. Hierzu gehörten unter anderem das jährliche Highlight,das DirtMasters Festival in Winterberg. Gestartet wurde in diversen Renn- undAltersklassen, sowohl beim Downhill, als auch im FourCross. Auf Grund dervielen Starter, die das Team Drecksau jedes Jahr aufs Neue an den Startschicken kann ist die mediale Aufmerksamkeit hier wie immer unübertroffen,sodass die Mountainbiker des ASC 09 inzwischen auch überregional sehr bekanntsind.

 

Nebendiesem Highlight-Wochenende standen weitere Downhillrennen in WIllingen, Prachtund Olpe auf dem Plan, als auch die Teilnahme an der Pumpbattle-Serie imniederländischen Papendal. In Papendal fand parallel zur Pumpbattle-Serie auchder BMX-Worldcup statt, an dem allerdings kein ASC-Mitglied teilgenommen hat.Was nicht ist kann ja noch werden.

 

Hierzusei gesagt, dass einer der jüngsten des Team Drecksau sich gerade auf denBMX-Strecken Norddeutschlands seine Sporen verdient. Simon Lipka lehrt seinerKonkurrenz Wochenende für Wochenende bei verschiedenen BMX-Rennen das Fürchtenund räumt Pokal um Pokal ab – all das immer im ASC Trikot.

 

Auchdie Enduro-Racer waren dieses Jahr nicht untätig und waren unter anderem beider Deutschen Meisterschaft in Willingen am Start, als auch bei der TrailTrophy im Bikepark Hahnenklee im Harz.

 

 

 

Abstand
Abstand

 

Um die mediale Wirksamkeit noch weiter zu erhöhen und auch die Interakion im Netz zu steigern ist das Team Drecksau inzwischen nicht mehr nur auf Facebook vertreten, sondern auch auf Instagram. Auf dem Profil team_drecksau sind nun aktuelle Schnappschüsse und Eindrücke von Rennen, den Trainings, aus dem Bikepark Aplerbeck und von allen anderen Aktivitäten zu finden. Unter dem Hashtag #drecksauracing werden dann auch alle Bilder und Eindrücke der Teammitglieder zu finden sein, sodass ein jeder mit den kleinen und großen Drecksäuen interagieren kann.

 

Die zweite Jahreshälfte wirft nun schon ihre Schatten voraus und verspricht noch weitere spannende Rennen, einen noch größeren Marathon, einen Bikeurlaub in Saalbach-Hinterglemm und noch ein paar Überraschungen, die aber noch geheim sind. Um auf dem Laufenden zu bleiben werft gern einen Blick auf unseren Facebook-Auftritt und unser neues Instagram-Profil und folgt uns dort. So habt ihr die neuesten Aktivitäten immer sofort am Start.

Abstand

Partner MTB-Gruppe

Abstand
 
   
 
   
 
   
 
  
 
  
 
  
 
  
 
   
 
  
Abstand