Navigation Kopfzeile

 

 

News

 


Ruhrnachrichten (Timm Becker).
Mit Beständigkeit zum Sieg

Oberliga 1. Damen: 28.01.2018

 

TV Emsdetten: ASC

Endergebnis:41 : 73 (10:22, 10:12, 11:17, 10:22)

 

Die Aufgabe beim Tabellenvorletzten bewältigte der ASC entspannter als zunächst befürchtet. Von Beginn an übernahmen die Aplerbeckerinnen die Führung und bauten sie beständig aus. „Die Gefahr, dass das Spiel nochmal kippen könnte, bestand nicht", war Trainerin Gabi Mrohs-Czerkawski mit der souveränen Vorstellung ihrer Spielerinnen zufrieden. Die kamen mit vielen Ballgewinnen und daraus resultierenden Fastbreaks zu einfachen Punkten, auch auf den großen Positionen dominierten die Aplerbeckerinnen. Weiterer Pluspunkt: Der ASC hielt bis zum Schluss die Konzentration hoch und diktierte somit das Geschehen auf dem Feld.

Für den ASC spielten:

Spree (4), Arens, Ksoll (12/2:0), Fahnert (5/1), Pankok (9/6:5), Skoda (10/5:2), Schütte (10/7:4), Sträter (4/2:2), Kasper (6), Schachtsiek (11/4:1)



Heimsieg des ASC gegen Dorsten

Oberliga 1. Damen:  21.01.2018

 


ASC : BG Dorsten


Endergebnis:62:54 (24:17, 11:13, 15:15, 12:9)

 

Gegen Ende wurde es zwar noch eng, der ASC ließ sich den Start-Ziel-Sieg aber nicht mehr nehmen. Mit zehn Zählern hatte Aplerbeck zwischenzeitlich geführt, auf vier Punkte war der Vorsprung in der 39. Minute geschmolzen. Lena Fahnert sorgte mit ihren Freiwürfen für die Entscheidung.

 

 

Für den ASC spielten:

Ksoll (4/4:0), Fahnert (10/1/6:3), Pankok (4/2:2), Skoda (9/3:1), Schütte (10/4:4), Baedke (3/1), Kasper (7/4:1), Schachtsiek (15/3:1)



ASC-Damen hielten den Spannungsbogen hoch

Oberliga 1. Damen:

Datum: 09.12.2017

 


ASC : BC Soest

Endergebnis:54:43 (13:4, 17:9, 5:16, 19:14)

 

Die Aplerbeckerinnen machten es spannend. Nach einem engen Spiel sah es zur Pause eher nicht aus (30:13), doch im dritten Viertel handelte sich der ASC einen 0:14-Lauf ein, die Führung schmolz zusammen. Auf drei Punkte im dritten (30:27, 28. Minute), gar zwei im letzten Viertel (35:33, 33.). „Wir haben aber kühlen Kopf bewahrt", so Trainerin Gabi Mrohs-Czerkawski. Sie lobte insbesondere Anna Baedke, weil sie in der entscheiden Phase abgeklärt Regie führte.

 

Für den ASC spielten:

Spree, Ksoll (4), Fahnert, Pankok (2), Skoda (8), Schütte (6/2:2), Sträter, Baedke (8/1/5:3), Schachtsiek (2), Puchold (7/1:1)

 



Dritter Saisonsieg für die ASC-Damen

Oberliga 1. Damen:



Datum: 14.10.2017

 

Dritter Saisonsieg für die ASC-Damen

 

 

TVG Kaiserau    :    ASC      

        

Endergebnis:45 : 67 (8:19, 13:15, 16:12, 8:21)

 

Beim sieglosen Tabellenschlusslicht Kaiserau setzten sich die Aplerbeckerinnen gleich zu Spielbeginn mit einem 7:0-Lauf ab

und konnten am Ende einen ungefährdeten dritten Saisonerfolg feiern. Dina Sträter führte den ASC mit 16 Punkten

und drei erfolgreichen Distanzwürfen an. Ein Lob verdiente sich bei ihrem Ligadebüt auch Neuzugang Annika Pankok:

„Sie ist eine Bereicherung für die Mannschaft", sagte Trainerin Gabi Mrohs-Czerkawski.

 

Für den ASC spielten:


Sträter (16/3), Pankok (12), Kasper (11), Ksoll (8), Spree (6), Schütte (5), Baedke (4), Fahnert (3), Arens (2)

 



ASC-Damen lassen entscheidende Punkte liegen  

Oberliga 1. Damen:


Datum: 30.09.2017

 

ASC-Damen lassen entscheidende Punkte liegen

 

 

BG Dorsten         :        ASC Dortmund

 

Endergebnis:82 : 69 (21:11, 16:28, 26:16, 19:14)

 

"Trotz der Niederlage bin ich mit der Leistung der Mannschaft zufrieden", fasste Trainern Gabi Mrohs-Czerkwaski

den Auftritt ihres Team beim Tabellenführer zusammen.

Zwar kam der ASC schlecht aus den Startlöchern (0:7 nach fünf Minuten),

doch zur Pause hatte er sich sogar einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet (39:37). Bis zur 27. Minute hielt der ASC die Partie in Dorsten offen (53:53),

in der Folge kassierten die Aplerbeckerinnen aber einen vorentscheidenden 2:10-Lauf.

"Dorsten hat die wichtigen Punkte gemacht", so Mrohs-Czerkawski, "wir haben da geschwächelt."

In der Folge schaffte es der ASC nicht mehr, den Rückstand deutlich zu verkürzen. Probleme hatte der ASC an diesem Tag an der Freiwurflinie, an der von 21 Würfen nur neun das Ziel trafen. 

 

Für den ASC spielten:

Ksoll (3/3:1), Fahnert (11/1), Skoda (8/4:2), Schütte (11/5:3), Sträter (10/2/2:2), Baedk (13/3), Kasper (10/5:0), Grünebaum (1/2:1)

 




Erster SIeg der Damen 1

Oberliga 1. Damen:


Datum: 23.09.2017

 

Gute Defense führt ASC zum

ersten Sieg

 

 

ASC                    :           Kinderhaus

 

Endergebnis:50 : 43 (18:13, 13:5, 8:15, 11:10)

 

Das erste Erfolgserlebnis der Saison hat sich der ASC redlich verdient. „Die starke Defense hat den Grundstein zum Sieg gelegt",

so Trainerin Gabi Mrohs-Czerkawski. Insbesondere im zweiten Viertel verteidigten die Aplerbeckerinnen stark, da ließen sie nur fünf Punkte zu.

Zittern musste die ASC-Trainerin nur kurz. Vom 31:18 zur Pause kam der Gast auf drei Punkte heran (33:36, 29.),

doch Lena Fahnert, Wibke Skoda und Karima Kasper sorgten mit ihren Punkten für eine beruhigende Führung.

 

Für den ASC spielten:

Arens (4), Ksoll (4), Fahnert (14/1/2:1), Skoda (11/2/5:1), Sträter (2), Baedke (4), Kasper (9/2:1), Puchhold (2)